Traditionelles Grünkohlessen

Das Datum  „Freitag, der 13.“ wurde nicht zum schlechten Omen, denn das traditionelle Grünkohlessen im „Krug zum Grünen Kranze“ war ein voller Erfolg.

Über 60 Vereinsmitglieder sowie einige Gäste genossen den hoch gelobten Grünkohl der Familie Kaldewey.
Vorab sorgte der Luftbildfotograf Detlef Wittig für Lokalkolorit, indem er Fotos und Filme aus der Vogelperspektive zeigte – für Theesen speziell vom Straßenfest in der Estelistraße, welches auch in seinen neuen Luftbildkalender 2016 aufgenommen wurde.
Für Freude sorgte auch die kleine Verlosung von Kalendern früherer Jahrgänge, bei denen die Anwesenden ihre Kenntnisse ostwestfälischer Sehenswürdigkeiten bewiesen!
Vor der anschließenden Bewirtung wurde dann noch vom Vorsitzenden Ulrich Gaesing um aktive Beteiligung geworben. Der Verein hat die Basis für eine eigene Vereins-Homepage gelegt, auf der die Geschichte Theesens, persönlich Erlebtes und natürlich die Vereinsarbeit und Veranstaltungen vorgestellt werden können. Idealerweise findet sich hierzu ein kleiner Kreis Interessierter zusammen, technische und gestalterische Unterstützung verspricht für den Anfang Norbert Adams (seinunddesign.de), der Gestalter der Homepage.

Familie Kaldewey 2009 in der Neuen Westfälischen. © Foto: Wolfgang Rudolf

Familie Kaldewey 2009 in der Neuen Westfälischen. © Foto: Wolfgang Rudolf

Tagesausflug nach Lemgo

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

Hiermit lädt unser Verein zu einem Tagesausflug nach Lemgo ein, am

Samstag, dem 5. Dezember 2015.
Die Abfahrt ist um 12.15 Uhr ab Bushaltestelle „Kahler Krug“.

Im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake findet derzeit die Ausstellung „Weltvermesser – Das Goldene Zeitalter der Kartographie“ statt. Zu den Glanzlichtern der Ausstellung gehören die Zeitzer Weltkarte von 1470, Albrecht Dürers Himmelskarten von 1515, die Portolankarte des Vesconte Maggiolo u. a. Karten waren immer auch Herrschaftsdokumente, zugleich dienten sie der Orientierung, beförderten den Handel und waren künstlerische Arbeiten. Auch das Kartenmachen ist in der Ausstellung erlebbar.

Im Anschluss an die Ausstellung wollen wir zum „Kläschen-Markt“ gehen, dem größten Fest in Lemgo, einer Mischung aus Volksfest und Weihnachtsmarkt mit einer kilometerlangen Budenstadt aus Verzehr- und Glühweinständen, Geschenkartikeln und anderen schönen Dingen.
Der Kostenbeitrag beträgt 15 € (incl. Fahrt, Eintritt und Führung).

Anmeldungen bitte bis zum 20. November per E-Mail ulrich.gaesing@gmx.de oder Telefon 05206 6331.

Lemgo - Marktplatz mit Rathaus © Franzfoto / Creative Commons
Lemgo – Marktplatz mit Rathaus © Franzfoto / Creative Commons